Harburg
Brückensperrung

Dunkler "Rattentunnel" bald einziger Weg für Fußgänger

Birgit Bunkenburg (links) und Astrid Reeßing mit Tochter Angelina hoffen, dass der dunkle Seevetunnel bald sicherer für Fußgänger und Radfahrer gemacht wird

Foto: Christiane Tauer / HA

Birgit Bunkenburg (links) und Astrid Reeßing mit Tochter Angelina hoffen, dass der dunkle Seevetunnel bald sicherer für Fußgänger und Radfahrer gemacht wird

Sperrung der Decatur-Brücke steht bevor: Ungesicherte Unterführung bald letzte Verbindung von Maschen und Hörsten. Eltern entsetzt.

Jetzt Artikel gratis lesen

Erhalten Sie auf abendblatt.de immer alle aktuellen Neuigkeiten aus Hamburg!

Diesen Artikel lesen Sie im Digital-Komplett-Paket des Hamburger Abendblatts:

Testen Sie jetzt 2 Wochen lang kostenlos unser Digital-Komplett-Paket. Damit erhalten Sie sofort Zugang zu diesem Artikel sowie allen weiteren Nachrichten auf abendblatt.de

2 Wochen gratis testen

  • Alle Artikel auf abendblatt.de
  • News-App
  • E-Paper-App
  • Webreader für Laptops
für Printabonnenten € 0,00 für 2 Wochen für Neukunden € 0,00 für 2 Wochen
© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.