Harburg
Nindorf

Schafschur und Geburtstag im Wildpark

Im Wildpark Lüneburger Heide werden die Schafe geschoren

Im Wildpark Lüneburger Heide werden die Schafe geschoren

Foto: Wildpark / HA

Viele Vorführungen und Aktionen warten auf die Besucher in Nindorf. Jäger der Nacht kreisen über dem Park.

Nindorf.  Ein Wochenende voll mit Aktionen wartet auf die Besucher im Wildpark Lüneburger Heide. Den Anfang machen am Sonnabend, 28. Mai um 18 Uhr Uhus und Eulen in der Flugvorführung „Jäger der Nacht“. Mit Einbruch der Dämmerung werden die Tiere aktiv, denn dann beginnt ihre nächtliche Jagdzeit.

In der Show zeigen Uhus und Eulen ihre beeindruckenden Flugkünste und die Falkner vermitteln Wissenswertes zur Lebensweise und zum Jagdverhalten ihrer Schützlinge. Nicht nur große und kleine Vogelfreunde, sondern vor allem auch ambitionierte Fotografen kommen an diesem Abend voll auf ihre Kosten.

Am Sonntag, 29. Mai steht von 11 bis 16 Uhr das Schafschurfest auf dem Programm. Gleichzeitig feiert das Schäferdorf bereits seinen dritten Geburtstag. Rund um das Heidschnuckengehege warten zahlreiche Aktionen und Vorführungen auf die Besucher. Schafscherer Günter Garbers kann man mehrmals am Tag dabei zuschauen, wie er Heidschnucken von ihrer Wolle befreit.

Die Damen vom Jesteburger Spinnkreis zeigen vor Ort, wie aus der Wolle auf traditionelle Art und Weise ein Faden wird, auf Informationstafeln werden die verschiedenen Schafsrassen vorgestellt und am Basteltisch können Kinder Wolle filzen oder eigene kleine Schafe gestalten.

Gespickt wird das Ganze mit einer kleinen Aussteller-Meile mit leckeren Marmeladen, schönen Deko-Artikeln und einem Informationsstand des NABU zum Thema „Wolf“. Zudem dürfen sich die Besucher auf eine beeindruckende Hütehundevorstellung mit Border-Collies und Laufenten von Nadine Quinn aus Schneverdingen freuen und Kinder können sich schminken lassen. Im Schäferdorf schließlich können Interessierte einen Blick ins Innere eines Schäferwagens oder eines Schäfer-Appartements werfen.

Selbstverständlich finden an diesem Tag auch alle weiteren Vorführungen wie die Fischotterfütterung und die Greifvogel-Flugshow statt. Und mit ein bisschen Glück kann man obendrein einen ersten exklusiven Blick auf den Nachwuchs bei den Polarfüchsen erhaschen. Die zwölf kleinen Fellnasen werden dann erstmals die Möglichkeit haben, ihre Bruthöhle zu verlassen und einen Ausflug ins Gehege zu machen.