Harburg
Marxen

Chor „Pur Calluna“: Verliebt in die Liebe

Der Chor Pur Calluna aus Marxen

Der Chor Pur Calluna aus Marxen

Foto: Corinna Panek / HA

Der Chor „Pur Calluna“ aus Marxen gibt in diesem Jahr mit einem eigenen Programm erstmals richtig Vollgas.

Marxen.  Der noch junge gemischte Chor „Pur Calluna“ aus Marxen gibt in diesem Jahr erstmals richtig Vollgas: Nachdem die Sängerinnen und Sänger bisher immer in gemeinsamen Konzerten mit den Männern vom Nordheidechor Marxen und dem Frauenchor Marxen aufgetreten sind, haben sie nun erstmals ein eigenes Programm aufgestellt, mit dem sie allein ein Konzert gestalten können.

Und nicht nur das: Mit „Grenzenlos – die Macht der Liebe“ wurden sie auch gleich in die Riege der Preisträger des Kultursommers im Landkreis Harburg aufgenommen.

Einen Anlass, etwas Besonderes aufzuführen, gibt es allemal: Das Dorf Marxen wird in diesem Jahr 777 Jahre alt. Der Beitrag von „Pur Calluna“ ist daher eine Produktion, die sich nicht allein aufs Singen beschränkt, sondern enthält auch Tanz und Schauspiel.

Erzählt wird die Geschichte von „Frau X“ auf der Suche nach dem Traummann fürs Leben – also eine ganz alltägliche Geschichte. In fünf Szenen kann der Zuschauer mit der Hauptdarstellerin mitfiebern und am Ende eine Überraschung erleben. Dabei wird „Frau X“ je nach Situation von einer anderen Darstellerin verkörpert.

Die Idee sei entstanden, weil der Chor viele Lieder rund um die Liebe schon im Repertoire hatte, erklärt die Zweite Vorsitzende Birgit Czerwinski. Daraus wurde eine Geschichte zusammengestellt. Singen müssen bei dem Programm alle, und einige dürfen tanzen und schauspielern.

Auch einige Instrumentalstücke sind dabei. Der Chor arbeitet dabei nahezu ausschließlich mit Bordmitteln, nur die Ton- und Lichttechnik wird von Profis übernommen. „Die Zusammenarbeit ist toll, wir ziehen alle an einem Strang“, sagt Pressesprecher Michael Meisner. Und das, obwohl für das umfangreiche Programm auch Sonderproben an den Wochenenden nötig sind. Die Vorbereitungen laufen bereits seit einem Jahr.

Der Chor „Pur Calluna“ ist eine Abteilung des Nordheidechors, seine insgesamt 45 Mitglieder sind 19 bis fast
70 Jahre alt. „Wer pur calluna erlebt, soll sich wohlfühlen – das ist unser Ziel. So wie auch wir uns wohlfühlen, wenn wir singen.“ Die Mitglieder stammen nicht nur aus Marxen, sondern kommen zum Singen zum Beispiel auch aus Wulfsen, Over, Jesteburg oder Toppenstedt, außerdem haben dort schon viele Marxener Neubürger Anschluss an die Gemeinschaft gefunden.

„Grenzenlos – Die Macht der Liebe“, Sonnabend,
11. Juni, 19.30 Uhr in der Oberschule Jesteburg, Moorweg 28, und Sonnabend, 18. Juni, im Dorfgemeinschaftshaus Marxen, Kamp 25. Eintritt 10 Euro.