Heimfeld

S-Bahn-Station Heimfeld wird zum Radlerbahnhof

P+R-Gesellschaft will Radboxen aufstellen. Die Station wird zum „Bike and Ride“-Standort

Heimfeld. Die Hamburger P+R-Betriebsgesellschaft möchte bis zum Jahr 2025 insgesamt 133 S-Bahnhaltestellen für „Bike and Ride“ ausbauen, also Defizite und Mängel an Haltestellen beseitigen. Nach Informationen des Heimfelder Stadtteilbeirates und des SPD-Abgeordneten Michael Dose soll der Anfang am Heimfelder Platz gemacht werden.

Noch im laufenden Jahr werden demnach neue Fahrradabstellplätze, teilweise überdacht, Schließfächer und optimierte Bushaltestellen eingerichtet. Konkret entstehen an der Noblée-straße 40 Fahrradabstellpätze, davon 24 überdacht, an der Heimfelder Straße 84 Abstellplätze, am Alten Postweg 22 überdachte Plätze, etwa sieben vermietbare Schließfächer, am Petersweg 24 vermietbare Plätze mit sieben vermietbaren Schließfächern. Dabei wird der Fußweg auf beiden Seiten der Heimfelder Straße etwas verbreitert und der zu schmale Radweg auf der Südseite beseitigt. Zwischen Lohmannsweg und Baustraße fahren Radfahrer auf der Straße. Vor dem Eckcafé kann es dadurch Sitzplätze auf dem Fußweg geben. Vor „Penny“ soll es eine Ladezone geben. Die Müllbehälter sollen vom Heimfelder Platz in den Petersweg verlagert und mit den Fahrradboxen verbunden werden. In der Kurve werden zudem die Absperrgitter beseitigt und durch eine Metallwand ersetzt, auf der „Heimfelder Platz“ stehen soll. Alles soll noch 2016 fertig werden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Harburg