Harburg
Seevetal

Rechtsradikale spannen Banner über die Autobahn

Seevetal. Autofahrer auf der Autobahn 1 rieben sich mittwochfrüh verwundert die Augen: „Heute Brüssel, morgen Hamburg“ stand auf einem Banner, das über die Autobahn zwischen Maschener Kreuz und Harburg gespannt worden war. Unbekannte hatten dort das sechs mal ein Meter große Banner vermutlich in der Dämmerung oder Dunkelheit des Vorabends am Geländer einer über die Autobahn führenden Brücke befestigt. Polizisten nahmen das Banner ab und stellten es sicher.

Einen Hinweis auf die Verantwortlichen gibt es schon: Neben dem Schriftzug war das Symbol der „Identitären Bewegung“, einer rechtsorientierten politischen Gruppierung, auf dem Banner zu erkennen.

„Wir gehen davon aus, dass die Gruppe mit der Banner-Aktion die terroristischen Anschläge in Brüssel zu Propagandazwecken nutzen will, um Angst und Verunsicherung in der Bevölkerung zu schüren“, sagte Polizeisprecher Lars Nickelsen dem Abendblatt. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen.