Harburg
Nach Sanierung

Wassermühle in Karoxbostel wird Schulstandort

 Emily Weede (l.) und Martina Oertzen vom Mühlenverein

Emily Weede (l.) und Martina Oertzen vom Mühlenverein

Foto: Mühlenverein / HA

Jahresbilanz des Karoxbosteler Mühlenvereins: Erfolge und ein Dank an die Ehrenamtlichen. Dazu gibt es auch große Pläne.

Karoxbostel.  Die Sanierungsarbeiten an der Wasssermühle Karoxbostel gehen mit großen Schritten voran. Im vergangenen Jahr hat der Verein drei große Baumaßnahmen mit einem Gesamtvolumen von über 240.000 Euro geschultert, berichtete die Vereinsvorsitzende Emily Weede bei der Jahreshauptversammlung des Vereins Wassermühle Karoxbostel e.V..

Mehr als 100 Vereinsmitglieder, darunter auch Seevetals Bürgermeisterin Martina Oertzen, nahmen teil. Der Wiederaufbau der alten Sägerei schlug laut Weede mit 61.000 Euro zu Buche. Die Wiederherstellung des Heubodens, die komplette Erneuerung der Elektrik sowie der Einbau eines Sanitärtraktes im ehemaligen Stallbereich kostete insgesamt 79 000 Euro. Die dritte große Baumaßnahme war die Wiederherstellung aller Fliesenfußböden und der originalen Hofansicht. Diese Maßnahme hat insgesamt 107.000 Euro verschlungen. Insgesamt 42.000 Euro aus Vereinsmitteln seien in die drei großen Förderprojekte des vergangenen Jahres geflossen, berichtete die Vorsitzende. Finanziell unterstützt wurden die Sanierungsarbeiten an der denkmalgehützten Wassermühle durch die Bundesrepublik, die Deutsche Stiftung Denkmalschutz, den Lüneburger Landschaftsverband, den Landkreis Harburg, die Bingo-Umweltstiftung, die Niedersächsische Sparkassenstiftung, die Sparkasse Harburg-Buxtehude und die Gemeinde Seevetal.

Jeden Sonnabend treffen sich 40 bis 50 Aktive des rund 950 Mitglieder zählenden Vereins zum Mühlenputz. In den vier Jahren seit der Gründung des Vereins wurde noch kein Sonnabend ausgelassen. Viele Arbeiten werden ohne Fördermittel bewerkstelligt.

Die Vorsitzende berichtete von weiteren Neuerungen: So findet seit September ein Teil der Ganztagsbetreuung der Grundschule Hittfeld an der Karoxbosteler Wassermühle statt. Gemeinsam mit den Kindern gestalten die Pädagogen Reinhard Molkentin, Maria Jansen und Heinke Carstensen an vier Nachmittagen pro Woche Umwelt- und Naturprojekte. Seit Januar 2016 ist die Wassermühle die erste Außenstelle des Standesamts Seevetal. Der Hegering Hittfeld wird in diesem Sommer erstmals seine Abenteuer- und Natur-Wochenenden für Kinder an der Mühle veranstalten. Zudem werden demnächst mehr als 200 Tier-Präparate der Jägerschaft in die Mühle einziehen. Der Nabu errichtet derzeit eine Eisvogelwand an den Teichen. Die zertifizierten Natur- und Landschaftsführer der Winsener Elbmarsch bieten erstmals Führungen an. Für 2016 ist die Sanierung des Schweinehauses geplant, hier entstehen ein Gruppenraum und eine Werkstatt.