Harburg
Winsen

Für jeweils drei Euro Spende legte die Landeskirche noch einen drauf

Sammelaktion bringt 26.135,07 Euro für St. Marien-Stiftung

Winsen. Eine Schneeflocke allein kann sehr schnell schmelzen und schon ist sie vergessen. Viele Schneeflocken zusammen können aber eine ganze Landschaft verzaubern. Und so freut sich die St. Marien-Stiftung in Winsen über eine gelungene Bonifizierungsaktion, deren Abschluss in der letzten Sitzung des Stiftungsvorstands zur Kenntnis genommen werden durfte. Auch dort machten viele kleine Summen am Ende eine große aus. Durch viele treue Unterstützer der Stiftung und durch ein großzügiges Vermächtnis, hat die St. Marien-Stiftung Ende 2015 durch die Bonifizierungsaktion der Landeskirche Hannovers einen Betrag von 26.135,07 Euro erhalten.

Bei dieser Bonifizierung wurde für jede drei eingegangenen Euro ein Euro durch die Landeskirche dazugegeben. Die Landeskirche Hannovers verfolgt durch diese Unterstützung die Stärkung des Stiftungswesens in den Gemeinden, um so in den Kirchengemeinden langfristig stabile Finanzierungen zu ermöglichen. Der Vorstand der Stiftung freut sich über diese große Summe und spricht allen Unterstützern der Stiftung seinen tiefsten Dank aus. Ohne diese vielen Schneeflocken hätten wir dem Kapitalstock keine so ansehnliche Summe zuführen können. Die aus dem wachsenden Kapitalstock resultierenden Zinseinnahmen kommen direkt den verschiedenen Projekten der St. Marien-Gemeinde zugute, so zum Beispiel der Chorarbeit der Thomas Messe, der Flüchtlingsarbeit der Kirchengemeinde oder der Finanzierung von Projektstellen in der Kirchengemeinde. Diese Aufgaben können aus dem laufenden Haushalt der Kirchengemeinde nicht finanziert werden und so freut sich die Stiftung, dass sie hier gemäß ihrem Motto „Zeichen setzen und Zukunft schenken“ kann.

Nach einem grandiosen Konzert mit dem Gospel Train aus Harburg, der die Stiftung organisiert hatte, wird es im Laufe des Jahres auch noch weitere Aktionen geben. Dazu wird es entsprechende Informationen in der Tagespresse und auf der Homepage von St. Marien geben.

„Und natürlich freuen wir uns, wenn Sie die Stiftung in ihrer Arbeit auch in Zukunft unterstützen und so dazu beitragen, dass keine Schneeflocke allein bleibt“, hofft Pastor Markus Kalmbach als Vorsitzender der Stiftung.