Harburg
Winsen

Asylbewerber pöbelt in der Kirche und wird handgreiflich

Ein alkoholisierter marokkanischer Asylbewerber hat am Sonnabendnachmittag für mehrere Polizeieinsätze gesorgt. Gegen 14.20 Uhr suchte er eine Veranstaltung im Gemeindezentrum an der St. Marien-Kirche auf und bepöbelte die Gäste. Als ein Kirchenmitarbeiter ihn hinausbringen wollte, schlug er die Tür absichtlich so zu, dass sich der Kirchenmitarbeiter die Hand zwischen Tür und Türrahmen einquetschte. Der Marokkaner flüchtete und wurde kurze Zeit später wieder auffällig, als er in seiner Unterkunft in der Eckermannstraße eine Sozialarbeiterin tätlich angreifen wollte. Der Sicherheitsdienst konnte ihn noch rechtzeitig überwältigen. Polizeibeamte nahmen ihn kurz darauf in Gewahrsam. Der Mann verbrachte die Nacht in einer Zelle.