Harburg
Harburg

Lieder, Lyrik und Humor in der Kulturwerkstatt

Harburg. Lieder und Texte von Ringelnatz, Tucholsky, Kästner und Maaßen werden am Sonnabend, 16. Januar, in der Kulturwerkstatt Harburg, Kanalplatz 6, aufgeführt. Unter dem Motto „Lerne lachen ohne zu weinen“ präsentiert Sängerin und Schauspielerin Gunda Weber aus Hamburg dann weltbekannte Lieder, Volker Maaßen trägt seine Lyrik vor, während Schauspieler und Kammersänger Bernhard Weber die Zuhörer mit seinen Rezitationen auf eine Reise in die Welt bekannter deutscher Humoristen nimmt.

Sein Repertoire reicht dabei von Tucholsky über Kästner bis hin zu Ringelnatz. Kuttel Daddeldu, die Kultfigur des Lyrikers Ringelnatz, ist dabei eine von Webers Paraderollen. Er streift die Themen Familie, die heiter bis ironisch abgewandelt wird, ebenso bekommen Pastoren und Politiker ihr Fett weg. Volker Maaßens bitterleichte Lyrik indes schließt an die Humoristen unter den Lyrikern wie Kästner, Morgenstern und Gernhardt an und ersingt sich ein eigenes unverwechselbares Profil.

Der Eintritt zu dem Abend mit Gunda und Bernhard Weber und Volker Maaßen beträgt 12 Euro. Beginn der Veranstaltung in der Kulturwerkstatt ist um 20 Uhr.