Harburg
Kindertagespflege

Die „Zaubermaus“ lädt Harburger ein

Kinder werden individuell betreut, sagt „Zaubermaus“-Gründerin Jana Feil

Kinder werden individuell betreut, sagt „Zaubermaus“-Gründerin Jana Feil

Foto: Anastasia Raevskaya / HA

Ganztagsbetreuung der Kleinen ist im Angebot. „Zaubermaus“-Gründerin Jana Feil will Kinder individuell betreuen.

Harburg.  Die Kindertagespflege „Zaubermaus“ lädt interessierte Harburger zur Eröffnungsfeier am kommenden Sonntag ein. Das Event findet von 14 bis 18 Uhr der Kerschensteinerstraße 19 statt.

Die „Zaubermaus“ bietet eine Ganztagsbetreuung für Kinder im Alter von ein bis vier Jahren in einem häuslichen Umfeld an. Das Mäuse-Nest besteht aus einer großen Küche, zwei Spielräumen und einem gemeinsamen Schlafraum, in dem jedes Kind sein eigenes Bett hat. „Es ist uns wichtig, eine familiäre Umgebung zu schaffen. Wir sitzen alle gemeinsam an einem Tisch, kochen selbst das Mittagessen,“ sagt Tagesmutter Tina Cernicky. „Wir möchten, dass Kinder in einem kleinen Raum gut betreut werden.“

Der Hauptunterschied zu großen Kitas sei darin zu finden, dass die Betreuung an die Bedürfnisse jedes einzelnen Kindes angepasst werden könne, meint Cernicky. Individuelle Betreuung mache am meisten Spaß. Nicht jedes Kind passe in ein großes Konzept, sagt die „Zaubermaus“-Gründerin, Jana Feil.

Derzeit werden insgesamt 15 Kinder von drei „Zaubermaus“-Erzieherinnen betreut. Alle Tagesmütter sind gleichzeitig Gründer des Vereins „Kindersache e.V.“. Das Ziel des Vereins ist, Tagesmütter rund um Harburg finanziell zu unterstützen und darauf aufmerksam zu machen, dass man individuelle Erziehungskonzepte dringend brauche.

Jeder Interessent kann Mitglied werden. Der Fördermitgliedschaftsbeitrag beträgt 55 Euro pro Jahr. Informationen sind unter 0171/990 46 11 oder kindertagespflege-zaubermaus@gmx.de erhältlich. (arae)