Harburg
Kreativwirtschaft

Zwei Wilhelmsburger Kreative im Bundeskanzleramt ausgezeichnet

Bei der Auszeichnung im Bundeskanzleramt (v.l.): Jörg Ehrnsberger (Literaturwegen), Konstanze Klotz (Bridge&Tunnel), Staatsministerin für Kultur und Medien Monika Grütters, Charlotte Erhorn (Bridge&Tunnel), Sabine Jacob (Literaturwegen)

Bei der Auszeichnung im Bundeskanzleramt (v.l.): Jörg Ehrnsberger (Literaturwegen), Konstanze Klotz (Bridge&Tunnel), Staatsministerin für Kultur und Medien Monika Grütters, Charlotte Erhorn (Bridge&Tunnel), Sabine Jacob (Literaturwegen)

Foto: Konstanze Klotz

Schreibtrainer Jörg Ehrnsberger und das Modelabel Bridge & Tunnel erhalten die Auszeichnung „Kultur- und Kreativpiloten“.

Wilhelmsburg.  Das Modelabel Bridge & Tunnel und der Autor und Schreibtrainer Jörg Ehrnsberger haben im Bundeskanzleramt in Berlin die Auszeichnung „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland“ erhalten. Die Bundesregierung ehrt damit in jedem Jahr insgesamt 32 Unternehmen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft für ihre Ideen. Von den Preisträgern in diesem Jahr stammen vier aus Hamburg, davon zwei allein aus dem Stadtteil Wilhelmsburg.

Dass sich auf den Elbinseln eine ausgeprägte Kreativszene gebildet, ist für Jörg Ehrnsberger kein Zufall. „Die Insel bietet tolle Voraussetzungen, um hier zu leben und kreativwirtschaftliche Projekte umzusetzen“, sagt er. Jörg Ehrnsberger ist für sein Projekt Literaturwegen ausgezeichnet worden. Es trainiert Bürger in der Kunst des Erzählens und leitet sie an, Geschichten zu ihrer heimat zu erfassen. Zurzeit nähert sich Ehrnsberger mit 40 Bewohnern dem Wilhelmsburger Ortsteil Kirchdorf-Süd literarisch an.

Das soziale Modelabel Bridge & Tunnel nutzt die Fähigkeiten von Frauen aus dem Stadtteil, die auf dem ersten Arbeitsmarkt nicht untergekommen sind. Es entwirft in Zusammenarbeit mit Designern mode aus abgelegten Textilien. Die erste Kollektion ist aus altem Denim entstanden.

Labelchefin Lotte Erhorn ist davon überzeugt, dass noch viel unentdecktes Kreativpotenzial auf den Elbinseln schlummert: „Es gibt unfassbar viele, die aus dem unfertigen Charme der Insel ihre kreativen Ideen schöpfen“, sagt sie.

Die Auszeichnung in Berlin nahmen Brigitte Zypries, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundeswirtschaftsministerium, und Günter Winands, Ministerialdirektor bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, vor. Die Preisträger erhalten Unterstützung in ihrer unternehmerischen Entwicklung.