Harburg
Harburger Innenstadt

City-Manager schicken Testkäufer in den Harburger Einzelhandel

Das City Management Harburg hat Testkäufer durch die Innenstadt geschickt

Das City Management Harburg hat Testkäufer durch die Innenstadt geschickt

Foto: CMH / HA

Projekt „Profi-Kunde“ soll die Qualität der Präsentation in den Geschäften der Harburger City verbessern.

harburg.  Das Harburger City-Management hat in den zurückliegenden Monaten immer wieder Testkäufer durch die Innenstadt geschickt. Ziel der verdeckten Aktion: Eine Verbesserung der Einkaufs-Qualität. In einem ersten Fazit sagt Bernd Meyer vom City-Management : „Die Testkäufe haben den Unternehmen in Harburg viele neue Einblicke und neuen Schwung in die Geschäfte gebracht. Viele Veränderungen wurden gleich nach dem Testkauf umgesetzt, um noch kundenfreundlicher und kundengerechter zu reagieren. “

Das City-Management Harburg sieht sich einer Fülle von Aufgaben gegenüber. Eine davon ist die Qualitätsoffensive, die unter anderem mit dem Verein zur Förderung des Einzelhandels mit Nahrungs- und Genussmitteln e.V. ungesetzt werden soll . Ziel der Qualitätsoffensive ist es, den Servicegedanken der Betriebe zu fördern und die Einkaufslust der Kunden zu verbessern.

In den vergangenen Monaten war ein Team des Projektes „Profi-Kunde“ in verschiedenen Harburger Unternehmen unterwegs, um den Service und die Präsentation der Waren genauer unter die Lupe zu nehmen. Die Erfahrung von Profi-Kunde zeige, dass viele Unternehmer betriebsblind sind und nach langem Wirken die Sichtweise für die kundenspezifischen Wünsche in den Hintergrund trete, sagt Projektleiterin Britta Marbs.

„Wenn man die Geschäfte betritt, fällt zuerst die Warenpräsentation auf. Sie vermittelt viel von der Persönlichkeit des Unternehmens. Doch auch das Beobachten der Kunden, der Kundenumgang, die Atmosphäre, die Beleuchtung und viele weitere Einzelheiten in den Geschäften sind eine Erfahrung für das Auge.“

Marianne Temming, Geschäftsführerin des Verbandes Lebensmittel-Einzelhandel Hamburg e.V. ergänzt: „Für viele Kunden stellt nicht nur die Ware den Kaufanreiz dar, sondern die gesamte Atmosphäre im Geschäft. So kann die Ware den Kunden zwar ansprechen, aber durch Fehlverhalten der Verkäufer oder falsche Präsentation kann das Image für jedes Geschäft schnell zu einer großen Gefahr werden. Imagepflege, das richtige Verkaufsverhalten und das Eingehen auf verschiedene Kundentypen sind hier von großer Bedeutung.“

Die Damian Apotheke am Sand und der Fachhändler Kock & Sack sind zwei der Einzelhändler, für die Profi-Kunde nach den Testkäufen individuelle, auf den Betrieb zugeschnittene Umgestaltungs- und Weiterbildungsmaßnahmen erstellt und umgesetzt hat.

Marcel Sack und Dr. Mario Schuler bilanzieren: “Der Testkauf ist ein Spiegel für die Grundbedürfnisse der Kunden und kann der Neukundengewinnung dienen. Eigenwahrnehmung und Fremdwahrnehmung stimmen oft nicht überein. Dies konnte auch bei uns durch den Testkauf deutlich gemacht werden.“ In der heutigen Zeit mit Online-Shops, Apps und vermehrtem Warenangebot sei der Bezug zum Verbraucher für jedes Geschäft von großer Bedeutung, so Marcel Sack.