Harburg
Handeloh

Macherinnen der Heidekultour laden zum Info-Abend

Planung desländlichen Kunstfestivalsfür 2016 hat begonnen

Handeloh. Die Veranstaltungsreihe Heidekultour ist auf Erfolgskurs. In diesem Jahr besuchten mehr als tausend Gäste über 250 Künstler in den Landkreisen Harburg und Heidekreis. Auch 2016 ermöglicht die Heidekultour es den Kunstschaffenden, sich an ländlichen Orten zu präsentieren – ob auf einem Gutshof, in einem Bauerngarten oder an einem Flussufer. Gewünscht ist, dass die Teilnehmer sich kennenlernen und vernetzen, um die Kultur in und um den Naturpark Lüneburger Heide herum lebendig und vielfältig erlebbar zu machen.

Ein Infoabend ist dazu für Freitag, 16. Oktober, ab 18 Uhr im Hotel Fuchs in Handeloh, Hauptstraße 35 geplant. Um Anmeldung wird bis Freitag, 9. Oktober, per Mail an info@heidekultour.de gebeten. Die Macherinnen der Heidekultour stellen sich vor und wollen mit den Teilnehmern über Vernetzungsmöglichkeiten und Chancen diskutieren. Das Team gibt Tipps, wer zu wem passen könnte und hilft auch bei der Ideenfindung, um Publikumsmagneten zu schaffen.

Davon sollen nicht nur die Kulturschaffenden, sondern auch die Tourismuswirtschaft profitieren. Auch Schulen und Vereine sind aufgerufen, mit Projekten, die zum Thema Heide und/oder Kultur passen, teilzunehmen. 2016 gibt es zwei Heidekultour-Termine, die mit jeweils einer Broschüre beworben werden. am 30. April/1. Mai sowie Freitag, 16. bis Sonntag, 18. September. Anmeldeschluss fürs Frühjahr ist der 30. Oktober, für den Herbst der 10. Mai 2016. Gesucht sind auch Musik-Talente, die sich auf der Bühne ausprobieren möchten. Bewerbungen unter musik@heidekultour.de.