Harburg
Elstorf/Metzendorf

Polizei fahndet mit Helikopter nach Einbrecher

Die Polizei suchte per Hubschrauber in Elstorf nach einem Einbrecher

Die Polizei suchte per Hubschrauber in Elstorf nach einem Einbrecher

Foto: Michael Arning

Der Einbrecher soll auffallend dünn und etwa 1,80 Meter groß gewesen sein. Er hatte eine Glatze – oder zumindest sehr kurzes Haar.

Elstorf/Metzendorf.  Mit zehn Streifenwagen und einem Hubschrauber hat die Polizei nach einem Einbrecher gefahndet, der am Montagmorgen ein Haus in der Straße Fliegenmoor in Elstorf aufgebrochen hatte. Die Bewohnerin überraschte den Mann im Haus, rief sofort die Polizei. Der Unbekannte ergriff daraufhin zu Fuß die Flucht. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein. Trotz des Großaufgebots und Unterstützung aus der Luft konnte der Täter nicht mehr gefasst werden.

Der Einbrecher soll nach ersten Aussagen auffallend dünn und etwa 1,80 Meter groß gewesen sein. Er hatte eine Glatze – oder zumindest sehr kurzes Haar. Der Täter trug blaue Oberbekleidung und eine Tasche mit „Snoopy“-Aufdruck. Möglicherweise hatte der Täter weitere Komplizen und nutzte ein Fluchtfahrzeug.

Zu einem weiteren Einbruch kam es in Metzendorf: In der Zeit zwischen Donnerstagnachmittag und Montagabend sind Unbekannte in ein Einfamilienhaus in der Metzendorfer Straße eingebrochen. Die Täter hebelten eine Kellertür auf und durchsuchten alle Räume des Hauses. Offenbar hatten die Diebe großen Durst. Sie bedienten sich am Getränkevorrat und ließen die angebrochenen Flaschen stehen. Die Täter erbeuteten schließlich Schmuck, Uhren, Bargeld sowie Elektrogeräte. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Die Polizei in Buchholz bittet in beiden Fällen um sachdienliche Hinweise unter Tel. 04181/28 50.