Harburg
Diskothek

Club Maschen wird im Oktober neu eröffnet

Neueröffnung des Club Maschen mit Michael Speedy Derboven und Verena Geraldine

Neueröffnung des Club Maschen mit Michael Speedy Derboven und Verena Geraldine

Foto: hsp_hr2@wmg.loc / HA

Unternehmer Michael Derboven hat das ehemalige Gebäude des Studios Maschen übernommen. Dort hatte einst die Band Truck Stop gespielt.

Maschen. Von Oktober an haben Partypendler im Landkreis Harburg ein neues Anlaufziel: den „Club Maschen“. Neuer Chef vor Ort ist Michael „Speedy” Derboven, der die Räume derzeit noch renoviert.

Mit dem Gedanken einen Club zu eröffnen, hatte er sich schon lange befasst

Der Unternehmen ist schon lange ein bekanntes Gesicht in Maschen. Er betreibt sowohl die Firma „Speed Bike“, als auch den Imbiss „Zum heißen Reifen“ in Meckelfeld. Mit dem Gedanken einen Club zu eröffnen, hatte er sich schon lange befasst. Bislang hatte er aber nie die passende Räumlichkeit gefunden. Jetzt ergab sich die Möglichkeit, das Gebäude des „Studios Maschen“ zu übernehmen. Dort hatte einst die Band Truck Stop gespielt.

Gemeinsam mit seiner Projektmanagerin Verena Geraldine kam die Sache nun ins Rollen. Besonders der Stammkundschaft soll es Spaß machen, die neuen Facetten des Clubs kennenzulernen. Die ersten Vorteile bietet die Neugestaltung schon bei der Anfahrt. Denn man muss sein Auto nicht länger an der Straße abstellen. Das Gelände bietet Parkplätze für bis zu 200 Gäste, unter denen künftig auch VIP-Gäste sein sollen.

Die Tannen, welche einst die Geschehnisse im Studio von der Straße abschirmten, wurden gefällt. Jetzt wirkt die freie Sicht auf den buntbeleuchteten Eingangsbereich einladender. Auch der renovierte Tanzsaal ist kaum wiederzuerkennen: die alte Bar wurde abgerissen. Die neue Bar hat zwei Tresen und befindet sich im ehemaligen Regieraum des Musikstudios.

Discokugel mit einem Meter Durchmesser

Der neue VIP-Bereich und der DJ logieren auf dem Balkon. Von dort aus hat man den besten Blick auf die gigantische Discokugel. Stolz erklärt Derboven, dass eine solche Kugel mit einem Meter Durchmesser nur noch selten zu finden sei. Investiert hat Derboven eine sechsstellige Summe, insgesamt deutlich mehr als 100.000 Euro. Neu ist der gesamte Außenbereich. Dort gibt es auch einen direkten Zugang zum Imbisswagen des „heißen Reifen“.

Der Club bietet zwei regelmäßige Veranstaltungen im Monat: „House Party“ und „Schlager Party“. Der Eintritt wird wie gewohnt zwischen acht und zehn Euro liegen, der Einlass ab 23 Jahren sein. Die Räumlichkeiten des Club Maschen können auch für Firmenevents, Hochzeiten und Geburtstage gemietet werden.