Harburg
Hospiz-Freundeskreis

Bettina Tietjen sucht weitere Unterstützer

Das Kuratorium: Andreas Dey (v.l.), Marion Basler, Britta True, Prof. Heinz Lohmann, Nicole Maack, Kuratoriumsvorsitzender Peter Wigger, Prof. Garabed Antranikian, Dr. Hans-Joachim Roose, Schirmherrin Bettina Tietjen, Gerrald Boekhoff, Angelika Schwabe, Lothar Bergmann, Melanie-Gitte Lansmann, Peter Meinke und DRK-Vorstand Harald Krüger

Das Kuratorium: Andreas Dey (v.l.), Marion Basler, Britta True, Prof. Heinz Lohmann, Nicole Maack, Kuratoriumsvorsitzender Peter Wigger, Prof. Garabed Antranikian, Dr. Hans-Joachim Roose, Schirmherrin Bettina Tietjen, Gerrald Boekhoff, Angelika Schwabe, Lothar Bergmann, Melanie-Gitte Lansmann, Peter Meinke und DRK-Vorstand Harald Krüger

Foto: DRK Harburg / HA

Der Freundeskreis des Harburger Hospizes ist trotz des großen Zuspruches weiterhin auf Spenden angewiesen. Die Schirmherrin ruft auf.

Harburg. Der Freundeskreis des Harburger Hospizes, den Bettina Tietjen vor über einem Jahr gründete, stößt auf großen Zuspruch. Schon mehr als 200 Menschen aus dem Raum Harburg unterstützen die Einrichtung in Langenbek mit einer monatlichen Spende. Weitere Freunde sind sehr willkommen, da das Hospiz langfristig auf Spenden angewiesen ist.

Alle, die dem Freundeskreis bis zum Welthospiztag am 10. Oktober 2015 beigetreten sind, haben, so verspricht Tietjen, die Chance auf einen schönen Preis. Unterstützt wird die NDR-Moderatorin und Buchautorin dabei von den Mitgliedern im Kuratorium und im Fachbeirat des Hospizes. Auch ihr NDR-Kollege Hubertus Meyer-Burckhardt hat bereits zwei Preise gestiftet. Zu gewinnen gibt es u. a. Einkaufs- und Restaurantgutscheine, signierte Bücher und Eintrittskarten.

Wer regelmäßig unterstützen möchte, kann ab monatlich zehn Euro dem Freundeskreis beitreten. Auf dem Foto: das Kuratorium: Andreas Dey (v.l.), Marion Basler, Britta True, Prof. Heinz Lohmann, Nicole Maack, Kuratoriumsvorsitzender Peter Wigger, Prof. Garabed Antranikian, Dr. Hans-Joachim Roose, Schirmherrin Bettina Tietjen, Gerrald Boekhoff, Angelika Schwabe, Lothar Bergmann, Melanie-Gitte Lansmann, Peter Meinke und DRK-Vorstand Harald Krüger.