Harburg
Wildpark Schwarze Berge

Hängebauchschweine haben Nachwuchs – Wie soll er heißen?

Hängebauchschwein-Nachwuchs  im Wildpark Schwarze Berge in Vahrendorf

Hängebauchschwein-Nachwuchs im Wildpark Schwarze Berge in Vahrendorf

Foto: Wildpark Schwarze Berge

Die Besucher des Wildparks Schwarze Berge können entscheiden, wie die vier Ferkel der Hängebauchschweine heißen sollen.

Vahrendorf. Das Begrüßungskomitee des Wildparks Schwarze Berge hat Zuwachs bekommen. Gerade mal ein paar Tage alt,, verzaubern vier kleine Hängebauchschweine mit ihren kurzen Beinchen, und ihren kleinen Falten schon jetzt die Parkbesucher.

Etwas scheu, tollpatschig und immer in der Nähe von Mama beschnuppern sie ganz genau ihre Umgebung. „Nach einigen Jahren ohne Nachwuchs bei den Hängebauchschweinen, freuen wir uns umso mehr über den Zuwachs“, sagt Arne Vaubel, Geschäftsführer des Wildparks.

Noch sind die Kleinen mit ihren Eltern im Ruhebereich neben den Wildschweinen zu finden, wo sie am liebsten mit Mama kuscheln. Doch schon bald dürfen die süßen Ferkel mit dem Rest der Rotte freudig die Besucher am Eingang begrüßen.

Bei der Namensgebung für die zwei männlichen und die zwei weiblichen Ferkel hofft der Wildpark Schwarze Berge auf die Mithilfe der Besucher. Vorschläge können noch bis zum 15. Mai an der Kasse im Eingangsgebäude des Parks abgegeben werden.

Übrigens: Auch der Nachwuchs bei den Bentheimer Landschafen, den Schottenrindern, den Zwergziegen, dem Muffelwild und den Heidschnucken erkundet neugierig jede Ecke und jeden Winkel ihres neuen Zuhauses.