Harburg
Ausgezeichnet!

Lotto King Karl ehrt den SV Grün-Weiss Harburg

Lotto King Karl Sven Kleinschmidt Grün Weiß Harburg Ehrenamtspreis

Lotto King Karl Sven Kleinschmidt Grün Weiß Harburg Ehrenamtspreis

Foto: GWH

Ehrenamtspreis des Hamburger Fußball-Verbandes und 15.000 Euro für den Marmstorfer Verein. Und ein Extra-Lob vom Kult-Sänger

Marmstorf. Anerkennende Worte und glückliche Gesichter: Der SV Grün-Weiss Harburg von 1920 ist neuer Träger des mit 15.000 Euro dotierten Ehrenamtspreises des Hamburger Fußball-Verbandes. Grün-Weiss-Chef Sven Kleinschmidt und weitere Mitglieder des Vereins nahmen die beliebte Trophäe in der Holsten-Brauerei aus den Händen von HSV-Größe Bernd Wehmeyer und Projektpate Lotto King Karl entgegen.

Mehr als 20 Millionen Menschen engagieren sich in Deutschland ehrenamtlich, eine Vielzahl von ihnen in Vereinen. Sie fungieren als Trainer oder Schiedsrichter, sorgen für Vereinsheime, Plätze und Ausrüstung und schaffen durch ihr unentgeltliches Engagement eine lebendige Vereinsstruktur. Um die Leistungen dieser aktiven ehrenamtlichen Mitarbeiter öffentlich anzuerkennen und auszuzeichnen sowie weitere Menschen dafür zu begeistern, ehrenamtliche Tätigkeiten anzunehmen, wurde der Vereins-Ehrenamtspreis für die Vereine des Hamburger Fußball-Verbandes in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal ausgelobt. Mit der gemeinnützigen Initiative fördert der HFV-Partner Holsten bereits seit Jahren nachhaltig ausgewählte Vereinsprojekte.

Die Freude beim SV Grün-Weiß über die Auszeichnung ist groß: „Die Mühen und vielen ehrenamtlichen Handschläge der Fußballabteilung wurden damit außerordentlich gewürdigt“, heißt es auf der Homepage des Vereins. Das Preisgeld solle für die Herrichtung eines Jugendaufenthaltsraumes zur theoretischen Fortbildung und gesellschaftlichen Förderung sowie die Einrichtung einer Küche auf dem Sportplatz Marienkäferweg verwendet werden, den der Verein seit dem 1. Januar 2015 eigenverantwortlich verwaltet. Für Lotto King Karl ist die Würdigung des Ehrenamtes eine wichtige Maßnahme: „Wir machen uns lang, damit das Ehrenamt nicht zu kurz kommt“, verspricht er bei der Preisverleihung. HSV-Clubmanager Bernd Wehmeyer bestätigte: „Ich weiß, wie wichtig die ehrenamtliche Arbeit an der Basis ist.“