Harburg
Rosengarten

Carsten Peters soll der neue Erste Gemeinderat werden

Carsten Peters Rosengarten

Carsten Peters Rosengarten

Foto: Carsten Peters Rosengarten

51-Jähriger soll Nachfolger von Rainer Alka werden. Er war bisher für den Landkreis tätig

Nenndorf. Ganz leise hat sich Rainer Alka, Erster Gemeinderat von Rosengarten, bereits verabschiedet. Großes Aufsehen um seine Person war nie sein Ding. Dabei war der 63-Jährige mehr als 30 Jahre für die Gemeinde Rosengarten tätig und hat sie entscheidend geprägt. Er begann seine Arbeit 1981 als stellvertretender Leiter der Bauabteilung und wurde 2007 schließlich zum Ersten Gemeinderat mit achtjähriger Laufzeit gewählt. Inzwischen ist er in den Ruhestand getreten.

„Er hat die Entwicklung von Gewerbe- und Wohnbauflächen stark vorangetrieben“, sagte Bürgermeister Dirk Seidler. Gemessen an Alkas langer Amtszeit hat Seidler nur wenige Monate mit ihm zusammengearbeitet, ihn aber schon in dieser kurzen Zeit als „sehr loyalen Mitarbeiter der Gemeinde“ und „herausragende Persönlichkeit“ kennen und schätzen gelernt.

Als Nachfolger hat Seidler Carsten Peters, 51, ausgeguckt, zurzeit stellvertretender Leiter der Stabsstelle Kreisentwicklung und Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg. Seidler findet, der Mann aus Bardowick ist für die Stelle geeignet, da er in der Region gut vernetzt ist und sich stark mit der Entwicklung des Kreises auseinandersetzt. Alle städtebaulichen Entwicklungsplanungen der 48 Gemeinden im Kreis laufen über seinen Tisch. Das passt gut, da Rosengarten sich auferlegt hat, ein Leitbild für die Zukunft zu entwickeln. Heute, 19 Uhr, soll Peters in der Sitzung des Gemeinderats im Rathaus, Bremer Straße 44, in Nenndorf gewählt werden.