Harburg
Verden

Michelbrücke ist fertig: Freie Fahrt ab 24. April

Autobahnbaustelle im Horster Dreieck ist nach einem Jahr Bauzeit abgeschlossen

Verden. Der Neubau der „Michelbrücke“ im Horster Dreieck, die Überführung der A7 über der A1, wird planmäßig in diesem Monat abgeschlossen sein. Wie die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden mitteilt, werden derzeit die Schutzeinrichtungen und Markierungen hergestellt. Am Mittwoch, 22. April, beginnt dann der Rückbau der Baustellenverkehrsführung. Am Freitag, 24. April, werden die Hauptfahrbahnen wieder in Betrieb gehen. Dann werden alle Fahrbeziehungen im Autobahnkreuz Maschen wieder nutzbar sein. Es folgen noch einige abschließende Arbeiten am benachbarten Bauwerk auf der Parallelspur, die aber nur geringe Auswirkungen auf den Verkehr haben. Der Brückenneubau war nach einer statischen Überprüfung gemäß der „Richtlinie zur Nachrechnung von Straßenbrücken im Bestand“ erforderlich geworden. Eine wirtschaftliche Ertüchtigung des 73 Jahre alten Bestandsbauwerkes, das eine theoretische Nutzungsdauer von 70 Jahren bereits überschritten hatte, war nicht gegeben. Die Baukosten belaufen sich auf rund 5,5 Millionen Euro. Die Landesbehörde dankt allen Anwohnern und Verkehrsteilnehmern für das entgegengebrachte Verständnis bei der Umsetzung der Baumaßnahme.