Harburg
Heimfeld

Maskierter Mann überfällt Autohändler

Die Polizei Hamburg fahndet nach einem Mann, der Sonnabendmittag einen Überfall auf einen Autohandel an der Moorburger Straße in Heimfeld verübt hat und mit rund 150 Euro Beute unerkannt flüchtete.

Heimfeld. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

Der 52-jährige Angestellte saß im Eingangsbereich des Containerbüros hinter einem Schreibtisch, als ein maskierter Mann den Container betrat. Unter Vorhalt einer Schusswaffe forderte er den 52-Jährigen zur Herausgabe von Bargeld auf. Hierbei legte er eine blaue Plastiktüte auf den Tisch. Der Angestellte führte den Täter zu einem Tresor, aus dem der Täter Bargeld entnahm. Im Anschluss forderte er den Angestellten auf, ihm sein Portmonee zu zeigen. Auch dort nahm der Täter das Bargeld heraus. Insgesamt erbeutete er rund 150 Euro und flüchtete. Er ist etwa 185 cm groß und von schlanker Statur, 25-30 Jahre alt und hat dunkle Augen. Er sprach akzentfrei deutsch und war mit einer schwarzen Sturmhaube maskiert. Er trug eine dunkle Jeanshose und eine dunkle Kapuzenjacke. Hinweise an 428656789.