Harburg
Neu Wulmstorf

SPD bittet zum Ortsgespräch

Angebot der Sozialdemokraten feiert am Gründonnerstag zehnjähriges Jubiläum

Neu Wulmstorf. Das monatliche Ortsgespräch der Neu Wulmstorfer Sozialdemokraten hat Tradition: Seit zehn Jahren bietet die SPD den Bürgern der Gemeinde die Möglichkeit, mit den Politikern ins Gespräch zu kommen. Nächster Termin dafür ist Donnerstag, 2. April. Von 16 bis 18 Uhr stehen die Sozialdemokraten dann wieder auf dem Marktplatzcenter Rede und Antwort.

Das Angebot werde auch nach zehn Jahren immer noch regelmäßig genutzt, berichtet Fraktionsvorsitzender Tobias Handtke. „Wer glaubt, dass nur gemotzt wird, den müssen wir allerdings enttäuschen“, fügt Kay Alm hinzu, der gemeinsam mit Gern Hüners für die Organisation der SPD-Stände zuständig ist. Viele Hinweise und Anregungen während der Ortsgespräche hätten schon zu manchem Antrag in der kommunalpolitischen Arbeit und somit zu Verbesserungen im Ort geführt. Oft werde das Angebot auch nur zum „Klönschnack“ genutzt. „Jede Kleinigkeit ist es wert angesprochen zu werden“, betont Hüners. Und Handtke ist sicher: „Bürgernähe kann nur gelingen, wenn man sich die Zeit nimmt, sie auch mitzunehmen.“ Handtke, der 2005 als damaliger Ortsvereinsvorsitzender die monatlichen Ortsgepräche eingeführt hat, ist stolz auf das Jubiläum: „Sicher ist dieser Weg ein Baustein der erfolgreichen Arbeit der Sozialdemokraten in Neu Wulmstorf. Aber der wirkliche Erfolg liegt in den vielen freundlichen Kontakten, die wir sozusagen im Vorbeigehen aufgebaut haben.“