Harburg

FDP: Harburg muss viel besser vermarktet werden

Die FDP hat eine bessere Vermarktung des Bezirks gefordert und in diesem Zusammenhang das Citymanagement kritisiert.

Harburg. Es richte den Fokus zu sehr auf die Entwicklung der Harburger Innenstadt und habe einige Ziele nur bedingt erreicht.

„Wichtig wäre ein schlüssiges und funktionierendes Marketingkonzept, das den gesamten Bezirk im Blick hat“, so der FDP-Abgeordnete Carsten Schuster. Ein wichtiger Schritt sei dabei ein professioneller Internetauftritt.

In diesem Zusammenhang verwies Schuster auf den Bezirk Bergedorf, der unter der Domain www.bergedorf.de ein qualitativ hochwertiges Online-Portal betreibe, das von einem Trägerbeirat überwacht werde. Der Beirat bestehe aus einem breiten Spektrum von Institutionen aus dem politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bereich, und sei von der Bezirksversammlung eingesetzt worden. „Der derzeitige Harburger Internetauftritt ist im Vergleich dazu nicht konkurrenzfähig“, so Schuster.

Deshalb forderte er eine Anschubfinanzierung aus dem Förderfonds für die Bezirke in Höhe von 10.000 Euro. Über alle wesentlichen Fragen zur Nutzung soll ein Beirat entscheiden, der einen ähnlichen Zuschnitt haben sollte, wie der in Bergedorf.

( (luka) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Harburg