Harburg
Hittfeld

Seevetaler Feuerwehren haben ein aktives Jahr hinter sich

Die 14 Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Seevetal haben im vergangenen Jahr 312 Einsätze absolviert.

Hittfeld. Das sind 26 Einsätze weniger als 2013. Diese Bilanz zog Seevetals Gemeindebrandmeister Rainer Wendt im Rahmen der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Feuerschutz und vorbeugende Sicherheit. Dabei rückten die Wehren in 74 Fällen aus, um Brände zu löschen, hinzu kamen 201 Hilfeleistungen. Die Seevetaler Feuerwehren retteten bei allen Einsätzen 106 Personen aus lebensbedrohlichen Situationen, für sieben Menschen dagegen kam jede Hilfe zu spät. Besonders in Erinnerung blieb den Einsatzkräften dabei neben vielen teils schwersten Verkehrsunfällen der Wohnungsbrand in einem Hochhaus in Meckelfeld im Sommer vergangenen Jahres, hier kam ein Mensch zu Tode, mehr als 30 Menschen wurden von der Feuerwehr aus dem Gebäude gerettet.

Wendt betonte in seinem Bericht den hervorragenden Ausbildungsstand sowie die Leistungsfähigkeit der Seevetaler Feuerwehren, die gerade durch die Unfallschwerpunkte auf den Autobahnen 7 und 1 immer wieder gefordert sind. Die Zahl der aktiven Mitglieder ist im vergangenen Jahr leicht gestiegen, derzeit liegt sie bei 603 Männern und Frauen.