Harburg
Winsen

Vereine können sich für „Sterne des Sports 2015“ bewerben

„Tage wie diese motivieren Sportdeutschland mit seinen 8,8 Millionen freiwillig engagierten Menschen nicht müde zu werden und auch zukünftig herausfordernde Themen anzupacken“, sagte DOSB-Präsident Alfons Hörmann kürzlich in Berlin bei der Verleihung der Sterne des Sports 2014 in Gold.

Winsen. Und genau diese freiwillig engagierten Menschen haben auch in 2015 wieder die Möglichkeit, ihre Arbeit der Öffentlichkeit zu präsentieren. Ab dem 15. März können sich Vereine um die „Sterne des Sports 2015“ bewerben.

Zusammen mit den Kreissportbünden Harburg-Land und Lüneburg sowie dem Sportbund Heidekreis schreibt die Volksbank Lüneburger Heide eG den Wettbewerb bereits zum zwölften Mal in Folge aus. Es winken attraktive Geldpreise im Gesamtwert von rund 14.000 Euro. Einsendeschluss ist der 15. Mai 2015.

Besonders interessant für die Bewerbung sind Angebote, die das soziale Engagement deutlich machen. Das können Programme für Kinder und Jugendliche, Familien und Senioren oder Behinderte sein. Aber auch mit Gesundheits- und Umweltaktionen oder Projekten zum Thema Bildung und Qualifikation, wie zum Beispiel die Aus- und Weiterbildung der Trainer, können sich die Vereine bewerben.

„Die Größe des Vereins spielt bei der Bewerbung keine Rolle. Gerade kleine Vereine haben bei unserem Wettbewerb die Chance, groß herauszukommen“, sagt Elke Baunack, die im Hause der Volksbank Lüneburger Heide eG für den Wettbewerb verantwortlich ist. Eine Jury mit Vertretern aus Sport, Politik, Medien und der Volksbank entscheidet Mitte Juni über die Platzierungen. Übergeben werden die Preise dann am 7. Juli 2015 auf der Schlussveranstaltung. Hierzu werden alle Bewerber eingeladen.

Als prominenter Gast hat bereits Olympiasiegerin und Weltmeisterin Kati Wilhelm zugesagt. Einzelheiten zur Bewerbung, die auch online möglich ist, finden die Vereine unter www.vblh.de/sds.