Harburg
Marmstorf

Wie groß ist die Parkplatznot am Marmstorfer EKZ?

CDU-Abgeordnete wollen einen Lagebericht der Polizei für die umliegenden Wohnstraßen

Marmstorf. Die CDU-Abgeordneten Martin Hoschützky und Rainer Bliefernicht wollen die Parkplatzsituation am Marmstorfer Einkaufszentrum unter die Lupe nehmen. Die Bezirksversammlung solle sich dafür einsetzen, dass ein Vertreter des Polizeikommissariats 46 über die Situation am EKZ und in den umgebenden Wohnstraßen berichten möge – und dabei erläutert, in welchem Umfang in letzter Zeit Abstellmöglichkeiten dort weggefallen sind.

Das Einkaufszentrum Marmstorf habe sich zu einem beliebten Nahversorgungszentrum mit Kundenattraktivität bis in das niedersächsische Umland hinein entwickelt, so konstatieren die CDU-Abgeordneten. Im Umfeld des Einkaufzentrums seien tagsüber verstärkt „Parkplatzsuchverkehre, das Nichtbeachten von Parkverboten sowie Verkehrsbehinderungen“ zu beobachten. Verursacht werde der erhöhte Parkdruck unter anderem durch Anlieferungen, das Abstellen von LKW-Anhängern in den Wohnstraßen im Umfeld des EKZ sowie den Umstand, dass die Wohnungsbaugesellschaft SAGA/GWG ihre Anwohnerstellplätze den Bewohnern ihrer Häuser nur noch gegen Zahlung einer Stellplatzmiete zur Verfügung stellt.