Harburg
Winsen

Uffelmann neuer Erster Kreisrat im Landkreis Harburg

Kreistag stimmt Vorschlagvon Landrat Rainer Rempe (CDU) zu. Wahl für acht Jahre

Hittfeld/Winsen. Landrat Rainer Rempe (CDU) hat seinen Vorschlag für einen neuen Ersten Kreisrat am Montag durchgebracht. Bei einer geheimen namentlichen Abstimmung erhielt der Bewerber Kai Uffelmann 33 Ja-Stimmen. Danach stimmten 29 Politiker gegen den Juristen, der derzeit noch Erster Stadtrat und Kämmerer der Stadt Dormagen mit rund 62.000 Einwohnern ist. Die Stelle muss neu besetzt werden, weil Rempe vor seiner Wahl zum Landrat selbst als Erster Kreisrat des Landkreises Harburg gearbeitet hatte. In die engere Auswahl für das Amt waren insgesamt drei Bewerber gekommen, unter ihnen auch die einzige Frau, die sich beworben hatte. Die Wahl gilt für acht Jahre.

Uffelmann ist wie Rempe Mitglied der CDU und stammt aus Frankfurt. Den Ausschlag dafür, dass Rempe ihn heute als seinen neuen Vertreter vorschlagen wird, gab seine Kompetenz in Finanzfragen. Denn der neue Erste Kreisrat soll nach dem Willen von Rempe künftig ähnlich wie ein Finanzvorstand in Firmen arbeiten.

Dem Vorschlag des Landrats musste der Kreistag am Montag aber noch mit Mehrheit zustimmen. „Ich würde mich freuen, wenn mehr als die notwendige Mehrheit der Politiker zustimmen würde“, hatte Uffelmann am Freitag dem Abendblatt gesagt. Uffelmann hat in Marburg studiert, war zunächst Rechtsanwalt, dann Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft des Oberbergischen Kreises und vor seinem Wechsel nach Dormagen Erster Stadtrat in Ochtrup.