Harburg
Harburg

Straftäter muss nach Streit am Bahnhof in Haft

46-Jähriger war zur Fahndung ausgeschrieben. Er muss 40 Tage Freiheitsstrafe verbüßen

Harburg. Einen per Haftbefehl gesuchten 46-Jährigen aus Neugraben hat die Bundespolizei sonnabendnachmittag am S-Bahnhof Harburg Rathaus festgenommen. Zuvor war ein Notruf eines Bahngastes eingegangen, der eine heftige Auseinandersetzung zwischen zwei Personen am Bahnsteig bei der Polizei beobachtet hatte.

Eine alarmierte Streife der Bundespolizei konnte die Streitigkeiten schnell beenden und stellte bei der anschließenden Überprüfung der Personalien, fest, dass einer der Streithähne zur Festnahme ausgeschrieben war. Der verurteilte Straftäter wurde seit Anfang März mit einem Haftbefehl wegen Diebstahlsdelikten gesucht. Der Mann hatte sich einer Ladung zum Strafantritt nicht gestellt und hat noch eine Freiheitsstrafe von 40 Tagen zu verbüßen. Der Gesuchte aus Neugraben-Fischbek wurde in eine Hamburger Haftanstalt gebracht.