Harburg
Winsen

Wissen über den Klimawandel wird anschaulich

Ausstellung im Winsener Rathaus. Koffer mit weiteren Informationen für Lehrer

Winsen. „Gradwanderung – Klima erforschen, verstehen, schützen“: Das ist das Thema einer Ausstellung der Deutschen Klima Stiftung, die seit Montagabend in der Bürgerhalle des Rathauses zu sehen ist. Zur Eröffnung durch den Ersten Stadtrat Christian Riech waren Vertreter des Rates, der Schulen, der Verwaltung und Annika Mannah sowie Ann-Katrin Schulz von der Stiftung gekommen.

In öffentlichen Einrichtungen und Schulen soll die Ausstellung Besuchern spielerisch und anschaulich Wissen zum Klimawandel vermitteln und Optionen für einen aktiven Klimaschutz vorstellen.

Sie gibt Anregungen, selbst Vorschläge für Klimaschutzmaßnahmen zu entwickeln. Mit zusätzlichem Informationsmaterial sowie einem Workshop-Koffer haben Lehrkräfte zudem die Möglichkeit, den Ausstellungsbesuch mit ihren Schülern vor- und nachzubereiten.

Diese Materialien können bei der Klimaschutzmanagerin der Stadt, Agnieszka Paschek, ausgeliehen werden. Auch sie ist begeistert von der Idee und Konzeption der Ausstellung: „Die „Gradwanderung“ ist eine schöne Ergänzung der städtischen Klimaschutzaktivitäten. Sie spricht gezielt Kinder und Jugendliche an, die wie keine andere Generation die Folgen des Klimawandels zu spüren bekommen werden“, sagt sie.

Die Ausstellung kann bis zum 25. März in der Bürgerhalle des Rathauses während der Öffnungszeiten besichtigt werden. Ansprechpartner für Lehrkräfte ist die Klimaschutzbeauftragte Agnieszka Paschek, die unter der Telefonnummer: 04171/657251 oder der Mailadresse: paschek@stadt-winsen.de erreicht werden kann.