Harburg
Meckelfeld

Singepaten für Kindergärten gesucht

Die Großen bringen den Kleinen Volkslieder bei: Neuer Kursus beginnt am Wochenende

Meckelfeld. Kinder für das Singen zu begeistern und gleichzeitig dafür zu sorgen, dass traditionelles Liedgut auf Hochdeutsch und Plattdeutsch fortlebt, ist die Aufgabe der Singepaten im Landkreis Harburg. Die Kontaktstelle Musik bildet im März, im Juni und im Oktober wieder neue Singepaten aus. Diese besuchen dann später regelmäßig – einmal pro Woche für eine Stunde – Kindergärten, um mit den Kindern zu singen und ihnen dabei Lieder beizubringen.

Der Kursus findet an drei Wochenenden statt: 7. und 8. März, 27. und 28. Juni sowie 31. Oktober und 1. November, jeweils 10 bis 16 Uhr im Meckelfelder Helbachhaus (Bewegungsraum). Die Teilnahme ist kostenlos, der Einstieg ist zu allen Terminen möglich. Während des Seminars wird der Umgang mit Kindern, die Stimmbildung sowie die Liedbearbeitung vermittelt. Das notwendige Material wird gestellt. Das Programm ist an den Jahreszeiten ausgerichtet, so stehen an diesem Wochenende Frühlingslieder im Mittelpunkt.

Die Arbeit der Singepaten in den Kindergärten ist kein Unterricht, sondern das gemeinsame Singen und Musizieren soll beiden Seiten einfach Spaß machen und ein fröhliches Spielerlebnis sein. Gleichzeitig fördert das Singen die Sprachentwicklung, die Kreativität und die Förderung des Gemeinschaftssinns – auch der Generationen untereinander. Mittlerweile gibt es auch für die Singepaten selbst regelmäßige Treffen zum Erfahrungsaustausch bei Kaffee und Kuchen. Die Kontaktstelle Musik hofft auf viele Kursusteilnehmer, da so viele Kindergärten Besuch von Singepaten wünschen, dass zurzeit gar nicht alle berücksichtigt werden können.

Für Anmeldung und Infos steht Susanne Merbach unter der Telefonnummer 040/79004214 und per E-Mail an info@kontaktstellemusik.de zur Verfügung. Die Kontaktstelle hat den Auftrag, die Zusammenarbeit von allgemeinbildenden Schulen, Musikschulen, Chören, Musikvereinen, Jugendzentren, und sonstigen musikalischen Gruppierungen zu fördern.