Harburg
Fleestedt

Ehrung für 90 Seevetaler Sportler

Bürgermeisterin Martina Oertzen zeichnete Deutsche, Norddeutsche und regionale Meister aus

Fleestedt. Applaus und strahlende Gesichter: Im Fleester Hoff zeichnete Seevetals Bürgermeisterin Martina Oertzen mehr als 90 erfolgreiche Sportler aus. Im Jahr 2014 waren in elf Seevetaler Vereinen Einzel- und Teamsportler in diversen Disziplinen erfolgreich. Eine Premiere: Das Sponsoring der Volksbank Lüneburger Heide.

Von wegen „no sports“ – Martina Oertzen hatte alle Hände voll zu tun, denn es galt, Meister zu ehren: Es wurden insgesamt 76 Landesmeister, zwei Norddeutsche Meister und 15 Deutsche Meister aus Seevetaler Vereinen geehrt. Sie hob dabei neben den Leistungen der Sportler auch die Funktion aller „Väter & Mütter“, die den Sportlern zu ihren Erfolgen verhalfen, hervor: „Das Team das hinter Ihnen steht, die Infrastruktur eines gut gemanagten Vereines sowie die Sponsoren tragen nicht zuletzt dazu bei, dass Sie hier heute im Rampenlicht stehen können.“

Bei den Deutschen Meisterschaften waren die Karatesportler des TV Meckelfeld erneut erfolgreich vertreten und errangen dort mit 14 Sportlerinnen und Sportlern zahlreiche Einzel- sowie Team-Medaillen. Der jüngste unter den Karatekämpfern ist der erst achtjährige Ben Diekmeyer. Er belegte den zweiten Platz im Einzel bei der Deutschen Meisterschaft im 9. Kyu.

Als siegreicher Schwimmer zeigte sich wiederum souverän Ulrich-Utz Morche vom Schwimm-Club Seevetal. Der Ohlendorfer gewann sowohl bei den Deutschen Meisterschaften, als auch bei den Norddeutschen Meisterschaften und Landesmeisterschaften. Mit ihm erschwammen sich auch Thomas Verse und Johanna Brügge (beide ebenfalls Schwimm-Club Seevetal) ihre Plätze auf der Siegertreppe der Norddeutschen Meisterschaften.

Bei den Landesmeisterschaften scharf geschossen haben mehr als 20 aktive Schützen aus sechs Seevetaler Schützenvereinen, gut geworfen die Hittfelder Sharks des TSV Eintracht Hittfeld und außergewöhnlich aufgeschlagen die Badminton-Spieler des VfL Maschen. Das Rahmenprogramm der feierlichen Ehrung übernahm die Musikschule Seevetal, die von den jungen Hip Hoppern des TSV Eintracht Hittfeld begleitet wurde.

Insgesamt stellten elf Vereine Sieger für die Ehrung: Die Schützenvereine aus Glüsingen, Meckelfeld, Moor, Ohlendorf, Over und Ramelsloh sowie der Schwimm-Club Seevetal, die Schwimmfreunde Meckelfeld, der TSV Hittfeld, der TV Meckelfeld und der VfL Maschen. In Seevetal engagieren sich in 31 Vereinen rund 12.000 Sportler.