Harburg
Harburg

„Hamburg räumt auf“ – Riesiger Tretmülleimer wirbt in Harburg für Stadtputzaktion

Verwunderte Blicke auf dem Herbert-Wehner-Platz.

Harburg . Was hat es mit der übergroßen, mintgrünen Tonne auf sich, die neuerdings vor Karstadt steht? Neugierige Passanten näherten sich dem Gebilde, manch Mutige stiegen sogar auf die vorne angebrachte Stufe und schauten, was es oben zu bewundern gab. Doch was hat es mit dem zwei Meter hohen, fast 800 Kilogramm schweren Tretmülleimer auf sich? Ein Schriftzug löste auf: „Hamburg räumt auf!“.

Mit der Aktion geht Deutschlands größte Stadtputzaktion in die 18. Runde. Pünktlich zum Frühjahrsbeginn ruft die Stadtreinigung Hamburg Freiwillige dazu auf, ihre Stadt noch schöner erstrahlen zu lassen. Daher heißt es vom 20. bis zum 29. März: Weg mit dem Müll. 40.000 engagierte Personen, Vereine und Initiativen haben bereits ihre Teilnahme bestätigt. Das Ziel ist es, öffentliche Flächen wie Schulhöfe, Spielplätze oder Grünanlagen von jeglichem Abfall zu befreien. Die Teilnehmer sind nicht nur engagiert, sondern kreativ obendrein. „Oldies gegen Müll“, „die wilden Waldtrolle“ oder „Müllpiraten“, die Namensgebungen der Sammelwütigen klingen vielversprechend. Neben einer Portion guten Karmas, locken mehr als 400 zu gewinnende Preise, für die zahlreiche Unternehmen spendeten. Also ran an die Müllgabel und sammeln was das Zeug hält.