Harburg
Eißendorf

Schüler setzten fast alle Gegner matt

Erfolg beim Hamburger Schulschachpokal: Team der Stadtteilschule Ehestorfer Weg erreicht 2. Platz

Eißendorf. Die Schachmannschaft der Stadtteilschule Ehestorfer Weg hat erfolgreich am diesjährigen Hamburger Schulschachpokal teilgenommen. Bei dem am vergangenen Sonnabend in Barmbek ausgetragenen Wettbewerb errang das fünfköpfige Team der Eißendorfer Schule den 2. Platz in der Wettkampfklasse der Stadtteilschulen. Sichergestellt wurde die Platzierung in der letzten Turnierrunde durch einen klaren 3:1-Sieg über die Mannschaft der Stadtteilschule Winterhude. Der Hamburger Schulschachpokal wird einmal jährlich vom Fachausschuss Schach der Hamburger Schulbehörde ausgerichtet. Dabei treten die Schulmannschaften als Viererteams in unterschiedlichen Wettkampfklassen gegeneinander an, um den Hamburger Pokalsieger und Qualifikanten zur Deutschen Meisterschaft zu ermitteln.

Seit Schuljahresbeginn steht das königliche Spiel als Forder- und Wahlpflichtangebot auf dem Lehrplan der Schule. Dazu gibt es einmal wöchentlich ein klassenübergreifendes Schachtraining am Nachmittag. Die Stadtteilschule Ehestorfer Weg wurde im Dezember 2014 in das Projekt „Schachschule 2020“ aufgenommen und will mittelfristig das Qualitätssiegel „Deutsche Schachschule“ erlangen.

Hendrik Hauschild, Schachlehrer und -koordinator an der Stadtteilschule Ehestorfer Weg, sagt zu dem Abschneiden seiner Schützlinge: „Diesen Erfolg hat sich die Mannschaft durch Konzentration und Nervenstärke im Wettkampf redlich verdient. Das Ergebnis bestätigt aber auch, dass wir als Schule mit unserem Engagement für das Schulschach auf dem richtigen Weg sind.“