Harburg
Harburg

Marktfläche in Neugraben soll attraktiver werden

Harburger Groko fasst einen Grundsatzbeschluss zum Ortszentrum in Süderelbe

Harburg. Der Regionalausschuss Süderelbe hat sich in seiner jüngsten Sitzung mit der kürzlich beschlossenen Beiratsempfehlung des Stadtteilbeirats zur Gestaltung der Marktfläche Neugraben beschäftigt. Die Fraktionen von SPD und CDU haben dazu einen gemeinsamen ergänzenden Antrag eingebracht, der die Beiratsempfehlung modifiziert und ergänzt. Der Antrag ist zusammen mit der Beiratsempfehlung vom Regionalausschuss beschlossen und an die Bezirksversammlung weitergeleitet worden.

„Aus Sicht der CDU-Fraktion liegt nunmehr ein Ergebnis vor, welches für alle Bürger in Süderelbe eine attraktive Gestaltung dieses Teils des Ortszentrums erwarten lässt“, kommentierte Fraktionschef Ralf-Dieter Fischer das vorgelegte Papier. Die Umgestaltung werde „die Aufenthaltsqualität steigern" und zusammen mit den erforderlichen weiteren Bauabschnitten das Ortszentrum mit Marktpassage und Nebenstraßen „in einen städtebaulich attraktiven Erlebnis-, Einkaufs- und Freizeitraum" verwandeln.

Wichtig sei den Antragstellern vor allem auch die Sicherstellung der Belange von Behinderten und Senioren sowie die Beibehaltung und Steigerung der Attraktivität des Wochenmarktes gewesen, der ein unverzichtbarer Bestandteil eines funktionierenden Ortszentrums sein müsse.