Harburg
Harburg

Meisterlich! Große Ehrung für 139 Harburger Sportler

Bezirk und Sparkasse vergeben zum 38. mal den traditionellen Sportpreis an Top-Athleten

Harburg. Nach den fitten Jugendlichen nahmen nun die aktiven Erwachsenen ihre Urkunden entgegen: Bereits zum 38. mal ehrten der Bezirk und die Sparkasse Harburg Buxtehude Harburgs erfolgreiche Sportler. 139 Erwachsene, die im Verlauf des Jahres 2014 herausragende Erfolge errungen, erlaufen, erschossen und erspielt hatten, durften sich über eine Ehrung freuen. Unter ihnen: Weltrekordler, internationale und Deutsche Meister.

Eine der wirklich außergewöhnlichen Leistungen: Mehr als 720 Kilometer war Silke Gielen vom HSC im vergangenen Jahr gelaufen – innerhalb von sechs Tagen. Damit stellte sie einen neuen Altersklassen-Weltrekord auf. Auch darüberhinaus heimste die Ausnahmeathletin laufend allerlei Titel ein. Ebenso wie die Leichtathletin Wiebke Baseda von Grün-Weiß Harburg, die neun Titel bei Einzelkämpfen gewann – in so unterschiedlichen Disziplinen wie Kugelstoßen, Hochsprung, Speerwurf und Hürdenlauf. Sie darf sich seit 2014 unter anderem mit dem Titel einer Europameisterin schmücken.

Gerhard Windolf von der LG HNF, ebenfalls Leichtathlet, wurde Deutscher Meister im Weitsprung. Als Leistungsgaranten zeigten sich natürlich einmal mehr die Volleyballerinnen des TV Fischbek und die Schützen aus Neugraben: Mitglied Alfred Leye erschoss sich mehrere Hamburger Meistertitel.

Unisono lobten Robert Timmann, stellvertretender Vorsitzender der Bezirksversammlung (CDU) und Sparkassen-Vorstand Heinz Lüers die Leistungen der Sportler. Das Cinemaxx spendierte für die Ausgezeichneten Kino-Gutscheine.