Harburg
Buchholz

Mit Petticoat, Käseigel und viel Musik auf Zeitreise zurück in die 50er-Jahre

Schon die Beatles wussten „All you need is love“.

Buchholz. In der Buchholzer Empore heißt es am kommenden Donnerstag, 19. Februar, leicht abgewandelt „All you need is cheese“. In dem Musical erleben die 50er-Jahre eine beschwingte Wiederauferstehung. Es fliegen die Petticoats und Pferdeschwänze, die Herren haben reichlich Brillantine im Haar und der berühmte Käseigel spielt auch eine Rolle. Erzählt wird die Geschichte von fünf zupackenden Frauen. Das Quintett beschließt nämlich auf eigenen Beinen zu stehen und eröffnet mitten in den 50er Jahren ein Restaurant in Heidelberg. Ihre Spezialität: die Kellnerinnen servieren nicht nur, sie singen dabei auch noch. So weit so gut – hätte die Sache nicht einen klitzekleinen Haken: Nur die Köchin kann wirklich singen und heute ist Eröffnung! Das Chaos ist endgültig perfekt als ein netter, etwas schüchterner Herr das Lokal besucht. Der entpuppt sich als der Mann vom Ordnungsamt – denn Su, die Chefin, hat keine Schankgenehmigung. Doch Frauen haben ja immer eine Lösung parat und kämpfen mit den ihnen angeborenen Waffen. Deshalb ist schnell beschlossen: Wir setzen mittels Hormonen sein Beamtengehirn lahm. Der Mann muss sich nur in eine der fünf Grazien verlieben und schon ist die Schankgenehmigung vergessen. Es beginnt ein absurder Turtelmarathon mit Lachgarantie! Für diesen launigen Abend gibt es noch Karten, sie können telefonisch direkt in der Empore reserviert werden unter 01481/28 78 78.