Harburg
Harburg

Katholische Schule Harburg hat einen neuen Direktor

Ex-Vize-Schulleiter Michael Stüper will für eine noch bessere Vernetzung sorgen

Harburg. Die Katholische Schule Harburg hat einen neuen Schulleiter: Ab sofort verantwortet der bisherige stellvertretende Schulleiter Michael Stüper (44) die Geschicke der beliebten Grund- und Stadtteilschule im Hamburger Süden. Der dreifache Vater, der im US-Bundesstaat Florida geboren wurde, folgt dem bisherigen Leiter Siegfried Strottner. Michael Stüper, ehemaliger Sankt-Ansgar-Schüler, hat von 1999 bis 2008 an der Katholischen Schule St. Paulus in Billstedt unterrichtet – und lernte dort die „Langform“ aus Vor-, Grund- und Stadtteilschule kennen und schätzen. „Wir bieten Kindern und Jugendlichen hier in Harburg eine durchgängige Betreuung und Begleitung von der Vorschule bis zum Schulabschluss“, so Stüper. Darüber hinaus zeichne sich die katholische Schule durch eine enge Zusammenarbeit mit dem benachbarten Niels-Stensen-Gymnasium aus. „Schule soll für alle Beteiligten ein Ort zum Wohlfühlen sein“, erklärt Stüper. Dafür gelte es, eine gute Vernetzung zwischen Familie, Schule, Ganztagsangebot, Kirchengemeinde und Stadtteil sicherzustellen. „Ein offener und vertrauensvoller Umgang mit Schülern, Eltern und im Kollegium liegt mir besonders am Herzen“, so Stüper. Träger der Katholischen Schule Harburg ist der Katholische Schulverband, größter freier Schulträger der Hansestadt. 850 Lehrerinnen und Lehrer unterrichten derzeit fast 9500 Schülerinnen und Schüler an insgesamt 21 Schulstandorten in allen sieben Hamburger Bezirken.