Harburg
Sinstorf

Umfrage: Hamburgs bestes Bier kommt aus Sinstorf

Privatbrauerei Kehrwieder wurde in einem Bewertungs- Portal doppelt ausgezeichnet

Sinstorf. Der Weltmeister der Sommeliers für Bier, Olli Wesseloh, wird mit seiner Hamburger Kehrwieder Kreativbrauerei zum zweiten Mal in Folge vom weltweit größten, internationalen Bierbewertungsportal ratebeer doppelt ausgezeichnet: Als beste Brauerei in Hamburg 2014 und für das beste Bier in Hamburg 2014.

Auf dem internationalen Bierbewertungsportal ratebeer.com werden jährlich millionenfach neue und etablierte Biere kritisch verkostet und anschließend bewertet. Die Ergebnisse der Bierliebhaber werden ausgewertet und mit dem Ratebeerbest Award in der jeweiligen Kategorie ausgezeichnet. Spannend ist für die Brauer zu sehen, wo ihre Biere überall getrunken wurden. So wurde beispielsweise das ausgezeichnete SHIPA Polaris der Kehrwieder Kreativbrauerei nicht nur in Deutschland, sondern auch in Frankreich, Israel und Neuseeland getrunken. Das prämierte Bier ist Teil der „Single Hop India Pale Ale“-(SHIPA)-Serie der Sinstorfer Brauerei. Polaris steht für den verwendeten Hopfen. Die Biere der Serie werden exakt gleich eingebraut, nur jeweils mit einer anderen Aromahopfensorte. Die Serie beweist, dass Hopfen so viel mehr kann, als nur bitter zu sein, sagt Olli Wesseloh. Die Hopfensorte Polaris verleiht dem Bier eine erfrischende Minz/Mentholnote. Die Sinstorfer Brauer entwickeln neue Rezepte und interpretieren alte Bierstile neu. Neben Wasser, Hopfen, Malz und Hefe werden auch Früchte oder Kräuter und Gewürze verarbeitet. Brauer Wesseloh arbeitete nach Abschluss seines Studiums an der Technischen Universität Berlin zunächst in der deutschen Getränkeindustrie. Anschließend ging er in die Karibik, dann nach Süd-, später nach Nordamerika. 2010 übernahm er für einen großen, deutschen Brauerei-Anlagenhersteller den technischen Vertrieb für Nordamerika und die Karibik. Die Kreativität und Geschmacksvielfalt der amerikanischen Craft Brewer beeindruckte ihn nachhaltig. Zurück in Deutschland begann er 2012 mit dem Aufbau der Kehrwieder Kreativbrauerei. 2013 gewann er die Weltmeisterschaft der Sommeliers für Bier.