Harburg
Buxtehude

Cellistin Theresa Pelz unterstützt das Jugend-Sinfonie-Orchester

Das Jugend-Sinfonie-Orchester Buxtehude lädt zu den schon traditionellen Winterkonzerten am 30. und 31. Januar jeweils um 20 Uhr in die Aula der Halepaghen-Schule ein.

Buxtehude. Die Konzerte finden im Rahmen des Kulturprogramms der Hansestadt Buxtehude statt. Das Programm umfasst die erste Suite in F-Dur aus „Die Wassermusik“ von Georg Friedrich Händel, das Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 2 in D-Dur von Josef Haydn und die sinfonische Dichtung „Vodnik“ (Der Wassermann) von Antonin Dvorak.

Für das Konzert konnte das Jugend-Sinfonie-Orchester die Cellistin Theresa Pelz gewinnen. Theresa Pelz war von frühester Jugend an Mitglied im Jugendorchester. Sie hat dann nach ihrem Abitur ihr Hobby zum Beruf gemacht und studiert nach einem erfolgreichen Bachelor-Abschluss an der Folkwang Universität der Künste in Essen zurzeit in Karlsruhe bei Professor Ostertag im Masterstudiengang.

Andreas Désor hat 2013 nach Ausscheiden des Gründers und langjährigen musikalischen Leiters Christian Klett die Leitung des Jugend-Sinfonie-Orchesters übernommen. Unter seiner Leitung hat es sich weiter fortentwickelt. Seine Intention besteht darin, ein, wie er sagt, stets junges sich ständig wandelndes Ensembles zu formen und immer wieder zu einer Gemeinschaft zusammenzuschweißen, mit der auch in Zukunft Werke großer Komponisten aufgeführt werden können. Dabei wird er von dem Orchesterverein unterstützt. Unter anderem fördert der eine Streicherklasse an der Halepaghen-Schule. Karten kosten 14, ermäßigt acht Euro. Vorverkaufsstelle: Stadtinfo Buxtehude am ZOB.