Harburg
Jesteburg

Zur Blutspende nach Asendorf

Feuerwehr hat die Aufgabe abgegeben. Mitglieder der DRK-Bereitschaft Jesteburg übernehmen

Jesteburg. Am 19. Februar findet der Jesteburger Blutspendetermin in neuer Hand und an neuem Ort statt. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Ortsverein Jesteburg hat die Aufgabe übernommen, während und nach der Blutspende für die Spender zu sorgen. Seit Jahrzehnten hatte die Feuerwehr die Termine betreut, nun aber die Aufgabe abgegeben.

Zeitgleich musste auch ein neuer Ort gefunden werden, der nicht nur die nötigen Voraussetzungen zu Platz, Barrierefreiheit und freien Terminen erfüllt. Jürgen Engelhard, Abteilungsleiter des Blutspendedienstes NSTOB aus Springe, und die Ehrenamtskoordinatorin des DRK-Kreisverbandes Harburg-Land, Andrea Henke, hatten viele Räumlichkeiten besichtigt. Die meisten kamen aus Platzmangel allerdings nicht in Frage.

In Jesteburg selber bietet sich derzeit noch keine geeignete Möglichkeit, aber die Gemeinde Asendorf hat ihr Gemeindezentrum zur Verfügung gestellt. Für den DRK-Ortsverein Jesteburg sind derzeit hauptsächlich die Mitglieder der Bereitschaft auf Sanitätsdiensten und zu Notfalleinsätzen aktiv. Zusätzlich bereiten sie sich derzeit auf die neue Aufgabe vor, die Blutspender fachgerecht zu betreuen. Dazu waren Carsten Arndt, Vorsitzender des DRK-Ortsvereins, Bereitschaftsleiter Michael Rohmann und Stellvertreter Ole Gehrke im Landkreis unterwegs, um anderen Ortsvereinsteams über die Schulter zu schauen. In Stöckte etwa konnte Arne Bünning, der die Termine dort organisiert, viele Fragen beantworten.

Was muss bei der Aufnahme beachtet werden, wie funktioniert die Technik, für welche Bereiche sind die Helferinnen und Helfer des Ortsvereins zuständig und wie kann das Buffet zur Stärkung der Blutspender gestaltet werden? All das ist für die Jesteburger Rotkreuzler noch neu, denn die organisatorischen Aspekte, die zu beachten sind, fallen nicht gleich ins Auge, wenn man selbst zum Termin als Spender erscheint.

Alle Mitglieder und Bürger aus Jesteburg, Asendorf und Umgebung, die die Blutspendetermine tatkräftig unterstützen möchten, treffen sich am Mittwoch, 4. Februar, um 18 Uhr am Gemeindezentrum in Asendorf. Dort führt Carsten Arndt durch die Räumlichkeiten und informiert über die Aufgaben an den einzelnen Stationen. Anmeldung unter Telefon 01719567683 und per E-Mail unter info@drk-jesteburg.de.