Harburg
Wilhelmsburg

Die Kieler Band Affenmesserkampf bringt den Punk in die Honigfabrik

Sie lieben Punk und das ist auch Motto ihre Konzertes.

Wilhelmsburg. Für Freitag in einer Woche hat sich die Band Affenmesserkampf in der Wilhelmsburger Honigfabrik angekündigt. Erstmals für Aufsehen sorgte die fünfköpfige Band bei ihrem Debüt mit „Seine Freunde kann man sich nicht aussuchen“.

Zu den Kielern gesellt sich in Wilhelmsburg noch Robinson Krause. Robinson Krause spielen seit Jahren auf Bühnen, an Bushaltestellen und Bahnhofsvorplätzen ihren Punkrock. Sie singen meistens auf Deutsch, wie es heißt aber selten verständlich. Die Honigfabrik empfiehlt eine rechtzeitige Anreise. „Es könnte voll werden“, heißt es in den Ankündigung. Zuletzt war Affenmesserkampf im vergangenen Jahr beim Festtival 48h Wilhelmsburg aufgetreten.

Das aktuelle Konzert beginnt am Freitagt, 16. Januar, um 21 Uhr. Im Vorverkauf kosten die Karten sechs Euro, an der Abendkasse sind es acht Euro.

Der Vorverkauf läuft über die Theaterkasse Schuhmacher (http://www.tk-schumacher.de/tickets) oder Online auch über http://www.tixforgigs.com.

Die Honigfabrik in Wilhhelmsburg verbindet soziale und kulturelle Aktivitäten aus den unterschiedlichsten Kultursparten. Das Prinzip der Einrichtung ist es, Initiativen zu unterstützen und den Musikgruppen öffentliche Auftritte vor mehreren Hundert Zuschauern zu ermöglichen.