Harburg
Wilsede

Vollmondwanderung mit Taschenlampe durch die Heide

Taschenlampen leuchten, die Wanderer flüstern und der Vollmond beleuchtet die dunklen, wie mystische Figuren aussehenden Wacholder.

Wilsede. Man hört nur die Geräusche der Natur und ab und zu das gedämpfte Flüstern des Wanderführers. Eine Nachtwanderung der besonderen Art findet am Samstag, 6. Dezember, in der Lüneburger Heide statt. Alles dreht sich um den neuen Qualitätswanderweg „Heidschnuckenweg“, der gerade zum schönsten Wanderweg Deutschlands gewählt wurde. Der Heidschnuckenweg verbindet die schönsten Heideflächen der Region von Hamburg bis nach Celle miteinander. In der Vollmondnacht werden an zwei interessanten Punkten des Weges Nachtwanderungen angeboten. Zwei bis drei Stunden werden die Wanderer unterwegs durch die nächtliche, einsame Natur sein, ein Wanderführer erklärt die Besonderheiten der Natur. Gutes Schuhwerk und eine Taschenlampe sollten nicht fehlen. Die erste Wanderung führt durch den Wacholderwald Schmarbeck. Gästeführer Dr. Jörg Riedel führt die Teilnehmer ca. 7 km ab 16 Uhr für etwa 3 Stunden durch die Natur. Gestartet wird vom Wanderparkplatz Wacholderwald, die Wanderung kostet für Erwachsene 11 Euro und für Kinder 7 Euro. Weitere Informationen und Anmeldung gibt es bei der Tourist-Information Hermannsburg unter 05052/6574. Die zweite Wanderung wird ca. 9 km durch die Undeloher Heide mit der zertifizierten Natur- und Landschaftsführerin Friedhild Riebesehl gehen. Um 17 Uhr starten die Teilnehmer für etwa 2 Stunden vom Heide-ErlebnisZentrum, Wilseder Straße 23. Die Wanderung kostet 11 Euro für Erwachsene und 7 Euro für Kinder. Informationen und Anmeldung, bis spätestens 5. Dezember, finden Interessierte bei Friedhild Riebesehl unter der Telefonnummer 04184 / 666.