Harburg
Tostedt

Mann alarmiert Rettungssanitäter und bedroht sie

In einer Wohnung in der Straße Am Helferichheim in Tostedt sind am Sonntagmorgen, 6.30 Uhr, zwei Rettungssanitäter von einem Bewohner bedroht worden.

Tostedt. Nach Angaben der Polizei hatte ein 53 Jahre alter Mann den Rettungswagen zu seiner Wohnung gerufen. In der Wohnung hielt sich noch ein „Kumpel“ des Anrufers auf. Gemeinsam waren beide nach dem Konsum von Alkohol der Meinung, dass der Kumpel nunmehr dringend ärztlicher Hilfe bedürfe, da ihm „der Oberschenkelmuskel weh tat“.

Als die zur Hilfe geeilte Rettungswagenbesatzung feststellte, dass Art und Umfang der Beschwerden für den Krankentransport nicht ausreichten, baute sich der Anrufer vor den Rettern auf und verwehrte ihnen, die Wohnung zu verlassen. Er untermauerte seine Forderung mit der Drohung, dass die Sanitäter sonst nicht lebend an ihm vorbei kommen würden. Um eine Eskalation zu vermeiden, luden sie den vermeintlich Verletzten in den Rettungswagen ein und fuhren Richtung Krankenhaus.

Der Beschuldigte stieg ebenfalls ein und beleidigte und bedrohte die Besatzung, welche die Polizei um Unterstützung bat, weiter. Auf der Fahrt Richtung Buchholz konnte der Rettungswagen von zwei Streifenwagen gestoppt und der Beschuldigte aus dem Fahrzeug geholt werden. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.