Harburg
Lüneburg

Zwölf Locations laden zur Nacht der Clubs

Ein Dutzen Musikrichtungen und ein Dutzend Clubs, das ist die Devise am 8. November in Lüneburg.

Lüneburg. Im Café Klatsch gibt es unter anderem Songs von Billy Idol und Tom Petty. In der Ritterakademie werden feinste Danceclassis und funky Sounds zelebriert. Weitere Lokalmatadoren sind Hepcazz, die im Café Central ihre Fans mit authentischem Rockabilly der amerikanischen fünfziger Jahre begeistern. Im Zwick am Schrangenplatz spielt die Jones Gang Rock, Pop und Oldies auf frische, rockige Weise.

Die Band kollektiv22 aus Hamburg gibt ihre Musik im Salon Hansen zum Besten. Sie spielen Folk, Soul, Pop, Reggae, Rock und Hip Hop, gepaart mit lyrischen Texten auf Deutsch, Englisch oder Französisch. Die Gäste erwartet eine Mixtur aus amerikanischem Swing, 50er RnB, russischem Ska und Balkanblasmusik. Schlager-Hitparade-Discofox ist das Thema für die Nacht der Clubs im Hemmingways. Hier wird mit DJ Achim vom Kultschlager bis zum modernen Pop- Schlager alles dabei sein. Songs von Status Quo, AC/DC bis hin zu Westernhagen werden in der Krone von Booze, Beer und Rythm präsentiert. Ab sofort gibt es Tickets für sieben Euro.