Harburg
Tostedt

Tischtennisfrauen aus Tostedt grüßen als Tabellenzweiter

Weiterhin eine überraschen starke Rolle spielen die Tischtennisfrauen des MTV Tostedt in der neuen eingleisigen 2. Bundesliga.

Tostedt. Als ungeschlagener Tabellenzweiter (7:1 Punkte) geht die Mannschaft von Trainerin Christiane Praedel an diesem Sonnabend, 25. Oktober, in das Heimspiel gegen DJK Offenburg. Der Tabellenachte (1:5 Punkte) ist von 16 Uhr an in der Sporthalle Poststraße zu Gast.

Den zweiten Platz, der am Saisonende zum Aufstieg in die Eliteklasse berechtigt, verteidigten die Tostedter Frauen mit einem letztlich souveränen 6:2-Auswärtssieg bei TTC Wendelstein. Die Gastgeberinnen aus dem Nürnberger Vorort waren bis dato ebenfalls unbesiegt. Und so entwickelte sich die Partie bis kurz nach der Pause zum erwartet spannenden Duell. Aufgrund einer leichten Verletzung erhielt Caroline Hajok diesmal eine Auszeit.

Ihre Teamkameradinnen kamen mit einem Sieg und einer Niederlage aus den Eingangsdoppeln. Laura Matzke und Svenja Obst quälten sich zum 3:1. Anne Sewöster und Maria Shiiba gaben alle Sätze zwar knapp, das Doppel in der Summe aber klar mit 0:3 ab. Die Weichen auf Sieg stellte das obere Paarkreuz mit zwei hauchdünnen Erfolgen. Matzke entschied Satz drei und vier jeweils in der Verlängerung (15:13, 18:16) für sich, Svenja Obst feierte in fünf Sätzen den ersten Einzelsieg der Saison.

Larisa Stancu verkürzte mit ihrem 3:1 gegen Maria Shiiba im Gesamtstand zwar noch auf 2:3 aus Sicht der Gastgeberinnen. Danach ging es aber ganz schnell. Ohne Satzverlust gewannen nämlich Anne Sewöster, Laura Matzke und Svenja Obst ihre Einzelpartien und brachten nach zwei Stunden Spielzeit den 6:2-Auswärtssieg für den MTV Tostedt unter Dach und Fach.