Harburg
Hittfeld

Katholiken fusionieren zwei Gemeinden

Die beiden katholischen Gemeinden Winsen und Meckelfeld/Hittfeld schließen sich zusammen.

Winsen/Meckelfeld/Hittfeld. Das Fusionsfest ist für Sonnabend, 1. November, in Winsen geplant und soll um 15 Uhr beginnen. Am Abend soll in einer Heiligen Messe Piotr Matlok als neuer Pfarrer der nun neu errichteten Gemeinde Guter Hirt in sein Amt eingeführt werden. Matlok arbeitet seit 2007 in Winsen und hatte seit November 2012 die seelsorgersiche Betreuung für die Gemeinde Hittfeld/Meckelfeld zunächst vertretungsweise übernommen. Der Pole ist seit 2004 in Deutschland.

Zu der fusionierten Gemeinde gehören insgesamt 7200 Mitgleider. Gepredigt wird in den drei Kirchen Guter Hirt (Winsen), St. Altfrid (Meckelfeld) und St. Ansgar (Hittfeld). Die Fusion geht auf eine Entscheidung des Bischofs in Hildesheim zurück. „Sie hängt damit zusammen, dass uns derzeit Priester fehlen“, sagte Matlok. In den vergangenen Wochen hatten es Gespräche darüber gegeben, wie die einzelnen Gemeinden künftig zusammen arbeiten wollen. Nun sollen sich die Gruppen bei dem Fest bei Kaffee und Kuchen näher kennen lernen.