Harburg
Hausbruch

Anspruchsvolles Schülertheater am Ehestorfer Heuweg

Achtklässler der Steiner-Schule präsentieren den „Herrn der Diebe“ von Cornelia Funke

Hausbruch. „Manchmal reden die Erwachsenen davon, wie schön es war, ein Kind zu sein... Aber wovon haben sie geträumt, als sie Kinder waren? Weißt du es? Ich glaube, sie träumten davon, endlich erwachsen zu sein.“ Mit diesen Worten wird das Publikum dazu eingeladen, Scipio, den Herrn der Diebe, auf seinen Wegen zu begleiten. Vorgestellt wird zunächst Scipios Sternenversteck in Venedig, wo er einer Gruppe von Waisenkindern Obdach gewährt und für sie sorgt. Er finanziert dieses Unternehmen durch den Diebstahl von wertvollen Gegenständen und den Weiterverkauf an den gierigen Barbarossa. Als er den Auftrag erhält, den Flügel einer Karussell-Figur zu stehlen, beginnt ein spannendes Abenteuer.

Die 8. Klasse der Rudolf Steiner Schule führt das Stück „Herr Der Diebe“ nach dem Roman von Cornelia Funke im Saal der Schule, Ehestorfer Heuweg 82, an zwei Terminen auf. Neben dem Gestalten einer mehrteiligen Bühne mit venezianischen Fassaden, unternahm die Klasse eine Reise nach Venedig, um die Atmosphäre vor Ort kennenzulernen. Wer einen unterhaltsamen Abend genießen möchte, sollte am Mittwoch, 8. Oktober, oder Donnerstag, 9. Oktober, jeweils um 20 Uhr in die Rudolf Steiner Schule kommen.