Harburg
Stade

S3 von Stade nach Hamburg länger im 20-Minuten-Takt

Ab dem 14. Dezember sollen zusätzliche Züge um 8.55 und 9.15 Uhr nach Hamburg fahren

Stade. Zum Fahrplanwechsel ab 14. Dezember soll das Angebot der Hamburger S-Bahnlinie 3 weiter verbessert werden, teilt die Niedersächsische Landesnahverkehrsgesellschaft (LNVG) mit. Das weiter steigende hohe Fahrgastaufkommen auf der vor sieben Jahren in Betrieb genommenen Ausbaustrecke zwischen Hamburg-Neugraben und Stade rechtfertige nun die Verlängerung des 20-Minuten-Fahr-takt-Angebotes um eine weitere Stunde. Das erweiterte Angebot beschränkt sich zunächst auf zwei zusätzliche Züge, die morgens auf der Strecke von Stade nach Hamburg eingesetzt werden sollen. Die Abfahrtszeiten sind dann 8.55 und 9.15 Uhr.

Die S3 nach Harburg fährt bereits seit 31 Jahren. Der Abschnitt Harburg bis Neugraben war vor 30 Jahren in Betrieb genommen worden. Am 5. August dieses Jahres war an die Eröffnung des Streckenabschnitts erinnert worden. Die für den Betrieb zuständige Deutsche Bahn AG gibt mehr als 320.000 Fahrgäste an, die täglich die S3 nutzen. Allein der Bau der gut 13 Kilometer langen Strecke von Hamburg Hauptbahnhof bis Harburg hatte mehr als 500 Millionen DM gekostet.