Harburg
Winsen

Energiesparmodell des Landkreises bewährt sich

Energie einzusparen bildet einen wichtigen Baustein im integrierten Energie- und Klimaschutzkonzept des Landkreises Harburg.

Winsen. Eine der Maßnahmen, mit denen die Kreisverwaltung die Energiewende regional seit einem Jahr erfolgreich vorantreibt, ist „Dreh-Ab!“, das Energiesparprojekt an Landkreisschulen.

Die Ergebnisse nach einem Jahr sind ermutigend. Insgesamt wurden mit „Dreh-Ab!“ an den Schulen des Landkreises Harburg sechs Prozent Energie gespart, das entspricht Kosten in Höhe von 42.000 Euro. Mittlerweile nehmen 15 Schulen mit über 9500 Schülern an „Dreh-Ab!“ teil. Zum Start erhielten die Schulen einen USB-Stick mit Projektideen und den Energieverbrauchsdaten ihrer Schule sowie einen Fragebogen, mit dem sie ihre Maßnahmen dokumentieren. An den Schulen bildeten sich Energieteams, die eigene Ideen zur Energieeinsparung entwickeln und nach und nach umsetzen.

Sie lesen regelmäßig Energiezählerstände ab. Je mehr Energie durch energiebewusstes Verhalten und ein verbessertes Gebäudemanagement eingespart wird, desto stärker profitieren Umwelt und Klima und desto größer fällt die Erfolgsprämie aus, mit der die Schule belohnt wird. Denn 50 Prozent der eingesparten Energiekosten gehen an den Landkreis, 50 Prozent fließen über ein Prämienmodell der Kreisverwaltung an die Schulen.