Harburg
Luhmühlen

CDU will Weg zum Pferdezentrum Luhmühlen besser ausschildern

Die Fraktionen der CDU und der Wählergemeinschaft (WG) im Kreistag wollen den Weg zum Turniergelände und dem Pferdesport-Ausbildungszentrum Luhmühlen besser kenntlich machen.

Winsen/Luhmühlen. Dazu haben sie jetzt einen Antrag für die Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, ÖPNV und Tourismus am 11. November gestellt. Die Verwaltung soll die Möglichkeiten einer großräumigen Ausschilderung zu den beiden Standorten in Luhmühlen ab der Autobahn-Abfahrt Garlstorf an der A7 und entlang der Landesstraße 216 prüfen.

Das Reitsportgelände in Luhmühlen sei mit seinem Ausbildungszentrum und dem Turniergelände ein fester Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher weit über den Landkreis hinaus, schreiben die CDU-Politiker Hans-Heinrich Aldag und Maximilian Leroux sowie Harald Stemmler von der Wählergemeinschaft. Insbesondere zu den regelmäßigen Vielseitigkeitsturnieren reisten nationale und auch internationale Teilnehmer und Gäste in hoher Zahl an. Leider gebe es derzeit weder an der Autobahnausfahrt Garlstorf noch entlang der Strecke über die L 216 durch Garlstorf, Gödenstorf, Oelstorf, Salzhausen bis nach Luhmühlen Hinweisschilder für die Autofahrer.

Insbesondere für Anreisende mit Pferdeanhänger, die nicht aus der Region stammen, würde eine ausreichende Beschilderung ein großes Stück Sicherheit bedeuten.